Großartige Lesungen und tolle Vorträge…


Eine Reise in Bildern durch 30 Länder
EUROPA OHNE ENDE –
von Ländern, Menschen und Geschichten – Autoren Lesung

Der neue Bildervortrag von Oliver Lück ist eine abwechslungsreiche, teils abenteuerliche Reise durch Europa. Er zeigt Fotos seiner Reisen und erzählt Geschichten über die Menschen, die ihm begegnet sind und liest unveröffentlichte Kurzgeschichten. Eine kurzweilige und lebhafte Entdeckungstour durch fast 30 Länder; sie zeigen unseren Kontinent von
einer anderen, seiner bunten Seite, die heute oft vergessen wird. Denn es sind vor allem die einfachen Menschen, die den Flickenteppich Europa ausmachen. Sie sind so unterschiedlich und einzigartig, aber gehören doch zusammen als Nachbarn – nicht nur geografisch, vor allem emotional. Chilibauern im Baskenland, Entenmuschelfischer in Galizien, zu Besuch im letzten Urwald Europas oder auf entlegensten Inseln, wo gerade noch eine Hand voll Menschen leben. EUROPA OHNE ENDE schaut sich um vor der eigenen Haustür, erzählt von vielen Unterschieden und noch mehr Gemeinsamkeiten.
Eine überraschende Bilderreise, die von außergewöhnlichen Lebensgeschichten und von ungewöhnlichen Reiseanekdoten erzählt. Und die an Orte und durch Landstriche führt, die man in Europa nicht unbedingt erwarten würde.

Über den Autor: Oliver Lück, Jg. 1973, Journalist, Fotograf und Buchautor. Seit über 20 Jahren schreibt er für Magazine und Tageszeitungen. 2012 erschien sein erstes Buch „Neues vom Nachbarn“, zuletzt: „Flaschenpostgeschichten. Von Menschen, ihren Briefen und der Ostsee“. Seit 1996 reist er regelmäßig in seinem VW-Bus und mit Hund Locke auf der Suche nach Geschichten durch Europa. Mehr auf www.lueckundlocke.de

Kurs-Nr. 191-1100
Oliver Lück
Journalist, Fotograf, Autor
Donnerstag, 28.03.2019
19.30 – ca. 21.45 Uhr
(Einlass ab 19.00 Uhr)
Bürgerhaus Ellerau, Højerweg 2
EUR 10,00 (Vorverkauf) //
EUR 11,00 (Abendkasse)

Ein Angebot in Kooperation mit der vhs Ellerau

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Frankreich:
Westliche Provence – Weine, Winde, Wogen – Bildervortrag

Weindörfer und Weingüter prägen das Landschaftsbild dieses Teils der Provence. Prototypisch für andere besuchen wir das Weindorf Châteauneuf du Pape, um später im Verlauf der Rundtour in einem Museum für Korkenzieher zu landen. Heftig-stürmisch tosen oftmals die Winde in den provenzalischen Gebirgszügen. Wir lassen uns dennoch nicht vom
kahlen, schneebedeckten Gipfel des Mont Ventoux wehen. Naturschauspiele wie den Okkerfelsen von Roussillon oder dem Colorado Provençal wechseln ab mit den Gorges dieser Region. In der Stadt Orange stoßen wir auf römische Geschichte und statten der Stadt der Gegenpäpste, Avignon, mit dem Papstpalat und der weltberühmten Pont d‘Avignon einen Besuch ab. Nach einer Stadtbesichtigung in Marseille begeben wir uns in ein einzigartiges Naturschutzgebiet, in die Camargue. Und wo kann man „Wein studieren“? Wir erfahren es während des Bilder-Vortrags.

Kurs-Nr. 191-1101
Wolf Leichsenring
Reisejournalist
Dienstag, 26.03.2019
19.30 – ca. 21.00 Uhr
vhs-Raum EG
1 Termin // EUR 10,00

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Macht der Farben im Alltag und in der Kunst – Vortrag

Ob am Arbeitsplatz, in der eigenen Wohnung, oder in der Kunst, Farben haben eine große Wirkung auf unser Empfinden. Sie sprechen eine Sprache und lösen etwas bei uns aus. Von ihnen geht eine geheime Macht aus: Sie erzeugen Stimmungen, Sympathien und Antipathien, sie heilen oder machen krank, sie können Eindrücke und Entscheidungen manipulieren.
Der bebilderte Vortrag verdeutlicht, wie sehr wir alle in erstaunlich hohem Maße von der geheimnisvollen Macht der Farben im Alltag und in der Kunst beherrscht werden, aber auch, wie wir sie für uns nutzen können.

Über Wilhelm Bühse: Nach seinem Kunststudium der bildenden Kunst in Bremen mit den Schwerpunkten Bildhauerei und Kunstpädagogik arbeitet er heute schwerpunktmäßig mit Holz. Er ist Museumspädagoge bei der Gerisch-Stiftung in Neumünster und engagiert sich neben seiner künstlerischen Arbeit in Projekten der künstlerischen Jugendarbeit. Spannend findet er auch seine Arbeit mit demenzkranken Senior/innen oder das Projekt „Kunst trifft Schule“. Wilhelm Bühse ist Jahrgang 60, hat einen erwachsenen Sohn und lebt in Neumünster.

Kurs-Nr. 191-1102
Wilhelm Bühse
Samstag, 09.03.2019
11.00 – 13.15 Uhr
vhs-Raum EG
1 Termin // EUR 12,00

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Resilienz:
Was meine Seele stark macht – das kleine Einmaleins der seelischen Widerstandskraft

Wir alle kennen Menschen, die sich ihre seelische Spannkraft erhalten, obwohl ihr Leben alles andere als einfach ist. Was hält diese Menschen lebendig? Was hält sie fähig, mit Belastungen, Krisen und Konflikten umzugehen? Worin liegt das Geheimnis ihrer Dynamik und Flexibilität? In dieser Veranstaltung erfahren Sie, welche grundlegenden Einstellungen und Fähigkeiten einen Menschen auszeichnen, der gelernt hat, mit den Anforderungen des Lebens gut und erfolgreich umzugehen. Sie erhalten Anregungen, wie die Widerstandskräfte der Seele gestärkt werden können.

Mein Anliegen: Die Widerstandskräfte der Seele stärken; Resilienz: Achtsamkeit, Selbstfürsorge, authentisch sein, Grenzen setzen, Leben im Einklang mit der eigenen Kraft und Energie, Erkennen des inneren Kritikers/der inneren Kritikerin, Umgang mit Stress, Belastung, Konflikten, Enttäuschung u.a.m.

Kurs-Nr. 191-1201
Hildegund Brandenbusch-Geiser
Samstag, 30.03.2019
10.00 – 13.00 Uhr
vhs-Raum EG
1 Termin // EUR 20,00

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Frauen in der Lebensmitte – Bilanz und Chance der „Mittleren Reife“

Die Lebensmitte der Frau ist voller Veränderungen. Beruf, Partnerschaft, Familie oder Gesundheit. Es ist Zeit, an sich zu denken.
Nur: Wie geht das?
Dieser Kurs richtet sich an Frauen, die neugierig sind auf eine Strategie-Reise durch ihre Lebensbereiche. Energie tanken und Ressourcen entdecken, sich mit anderen Frauen austauschen. Gewinnen Sie an Selbstvertrauen und Motivation, finden Sie heraus, wie es für Sie persönlich weitergehen soll.

Kurs-Nr. 191-1202
Susanne Rogotzki
Samstag, 27.04.2019
10.00 – 16.00 Uhr
vhs-Raum EG
1 Termin // EUR 36,00

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Mediationsverfahren – Vortrag

Mit dem Mediationsgesetz gibt der Gesetzgeber die Möglichkeit, Konflikte jeder Art in einem strukturierten Verfahren zu lösen. Damit sollen teure und aufwändige Gerichtsverfahren vermieden werden, aber auch laufende Gerichtsverfahren einer vergleichsweisen Lösung zugeführt werden.

In dem angebotenen Vortrag wird dargestellt, nach welchen Kriterien das Mediationsverfahren abläuft, wie es sich von dem güterichterlichen Verfahren bei den Gerichten unterscheidet und welche Kosten ein Mediationsverfahren auslöst. Diese Kosten werden verglichen mit Anwaltsgebühren, die in einem etwaigen streitigen Verfahren entstehen können.

Der Referent ist Präsident des Deutschen Zentrums für Mediation und Streitschlichtung in Berlin, seit mehr als 5 Jahren als zertifizierter Mediator tätig.

Kurs-Nr. 191-1307
Horst Schumacher
Rechtsanwalt, Mediator
Donnerstag, 07.03.2019
18.30 – 20.00 Uhr
vhs-Raum EG
1 Termin // EUR 8,00